LF 11 Lehrplan

Lehrplan LF 11

Lernfeld 11: Automatisierte Anlagen in Betriebnehmen und in Stand halten
3. Ausbildungsjahr
Zeitrichtwert: 100 Stunden

Zielformulierung:
Die Schülerinnen und Schüler planen Steuerungen für komplexe automatisierte Anlagen. Sieanalysieren Steuerungen bestehender Anlagen und installieren automatisierte Anlagen. Siebinden Komponenten in übergeordnete Automatisierungssysteme mittels industrieller Kommunikationssystemeein.
Die Schülerinnen und Schüler organisieren und optimieren ihre Arbeitsprozesse arbeitsteilig. Sie verhindern durch vorausschauende Analyse mögliche Fehlerquellen bei der Planung von Anlagen. Sie erfassen die Auswirkungen der Fehlerquellen auf die Anlagen und Dienstleistungen und setzen präventive Schritte um.
Die Schülerinnen und Schüler konfigurieren und parametrieren automatisierte Anlagen und die darin eingebundenen Antriebssysteme. Sie berücksichtigen dabei die Topologie und die
Strukturen von Automatisierungssystemen. Sie erfassen und analysieren deren Datenaustausch und setzen Instrumente zur Programmentwicklung und -visualisierung ein.
Die Schülerinnen und Schüler wenden Normen, Vorschriften und Regeln für die Errichtung und den Betrieb von automatisierten Anlagen sowie kommunikationsfähigen elektrischen
Antrieben und Bestimmungen des Arbeitsschutzes an. Sie dokumentieren fachgerecht deren Einhaltung.  Die Schülerinnen und Schüler überprüfen selbstständig die Funktion und Sicherheit von automatisierten Anlagen und nehmen sie in Betrieb.
Die Schülerinnen und Schüler führen Wartungs- und Diagnose-arbeiten, auch Ferndiagnose, an automatisierten Anlagen und Antrieben durch. Sie wenden dabei Strategien zur systematischen
Fehlereingrenzung und -beseitigung an.
Die Schülerinnen und Schüler erstellen und modifizieren Dokumentationen, nutzen auch englischsprachige
Unterlagen und präsentieren ihre Ergebnisse. Dabei verwenden sie Standard und anwendungsspezifische Software.
Inhalte:
Ebenen der Automatisierungstechnik
Kennwerte und Normen von Bussystemen
Konfiguration von Netzwerken und Bussystemen
Digitale Software-Regelungen
Betriebsarten von automatisierten Anlagen
Wortverarbeitung, Analogwertverarbeitung
Steuern und Regeln von kommunikationsfähigen Antriebssystemen
Umrichtergespeiste Antriebe Netzrückwirkungen und EMV-Maßnahmen Fehlermöglichkeits- und Fehlereinflussanalyse
kontinuierlicher Verbesserungsprozess Konfliktlösungsstrategien

Schreibe einen Kommentar